logo_99_99logo2_99_99kopf_19_02

Archiv


16.05.2014 - Flurwerkstatt für Welluck/Nitzlbuch
Bei der 2. Informationsveranstaltung über eine mögliche Flurneuordnung für Welluck/Nitzlbuch und gegebenenfalls Teilen von Auerbach fanden sich diesmal weit über 150 Personen im Schützenheim Nitzlbuch ein.

Abteilungsleiter Hans-Peter Schmucker vom Amt für ländliche Entwicklung, leitender Landwirtschaftsdirektor Willibald Götz vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sowie Bürgermeister Joachim Neuß zeigten den Grundstücksbesitzern erneut die Möglichkeiten und Vorteile einer Flurneuordnung auf.

Herr Schmucker versicherte den Grundstücksbesitzern, dass ihr Grund wertgleich abgefunden wird, die Grundstücke dadurch neu vermessen und abgemarkt werden und abschließend bestens erschlossen seien. So behalten die neuen Parzellen ihre Attraktivität auch gegenüber den wenigen Landwirten, die sie noch bestellen.

Als Fördersatz für eine derartige Flurneuordnung stehen 75 % bis 90 % in Aussicht, wodurch die umzulegenden Kosten auf ein Minimum reduziert werden können. Als grober Ansatz wurden 800,00 € bis 1.200,00 €/ha Fläche genannt; dieser Betrag hängt maßgeblich von der Dichte des neuen Wegebaus ab.

In der mehr als zwei Stunden dauernden Veranstaltung wurde der Beantwortung aller Fragen breiten Raum gegeben, wodurch vielfache Bedenken ausgeräumt werden konnten. Am Ende der Diskussionen sprach sich eine klare Mehrheit von 70 % der Anwesenden für die Einrichtung einer Flurwerkstatt aus.

Diese Flurwerkstatt wird zu 100 % durch den Freistaat Bayern gefördert, dient dem Interessensaustausch der Grundstücksbesitzer und stellt eine Art Machbarkeitsstudie dar, die nicht zu weiteren Schritten verpflichtet.



zurück zur Gesamt-Übersicht

Startseite|Kontakt|Impressum|Sitemap