logo_99_99logo2_99_99kopf_19_02

Archiv


05.08.2015 - Ministerin Ulrike Scharf besuchte Leonie
Von der Artenvielfalt der Tier- und Pflanzenwelt im Naturschutzgebiet
"Grubenfelder Leonie" zeigte sich die Umweltministerin Ulrike Scharf begeistert. Anlässlich der "BayernTourNatur" kam Sie nach Auerbach um sich über das Bergbau-Bruchgebiet und die dort angesiedelten Auerochsen zu informieren.

Die Eigentümer des Geländes, der Landesbund für Vogelschutz (LBV), standen Ministerin Scharf und Regierungspräsidenten Axel Bartelt Rede und Antwort. Neben dem Kreisvorsitzenden Bernhard Moos waren auch der Biologe Ralf Bolz und der Landesvorsitzende des LBV, Dr. Norbert Schäffer, zur Exkusion gekommen.

Zum Beginn des Rundgangs am Schützenheim in Degelsdorf begrüßten auch Landrat Richard Reisinger und Bürgermeister Joachim Neuß die Ministerin und alle Gäste.

Im Jahr 1996 wurde das Gebiet als Naturschutzgebiet ausgewiesen, seit ca. 15 Jahren beweiden die Heckrinder, eine Nachzüchtung der Auerochsen, das Gebiet. Über 100 Tierarten leben auf Leonie, die auf der roten Listen stehen. Es gibt alleine 75 Brut- und 250 Falterarten und die größte Laubfrosch-Population in der Oberpfalz. Das ehemalige Bergbaugelände Leonie hat, nach verschiedenen Erweiterungen, mittelweile eine Größe von 87 Hektar.



zurück zur Gesamt-Übersicht

Startseite|Kontakt|Impressum|Sitemap